Aktuelles

Ihre direkte Quelle für alle Neuigkeiten zu SIEGWERK

Gute Partnerschaft: Siegwerk und das Deutsche Museum Bonn machen sich gemeinsam für die Bildung von Oberstufenschülern stark

Im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsstrategie unterstützt Siegwerk, Druckfarbenhersteller Nr. 3 weltweit, das Deutsche Museum Bonn bei seiner Sonderausstellung über den Chemiker August Kekulé. Noch bis Februar 2011 haben Besucher Gelegenheit, sich über das Schaffen des Wissenschaftlers zu informieren. Siegwerk-Mitarbeiter haben bei der Entwicklung des Schüler-Workshops „Farbenzauber“ mitgewirkt. „Mit der Zusammenarbeit von Deutschem Museum Bonn und Siegwerk können wir unsere Kompetenzen vervielfachen und so effektiv Nachwuchskräfte fördern.“, so Andreas Hauner, Standortleiter des Siegwerk-Stammsitzes in Siegburg.

Gute Partnerschaft: Siegwerk und das Deutsche Museum Bonn machen sich gemeinsam für die Bildung von Oberstufenschülern stark

Im Rahmen der Kooperation besuchen Oberstufen-Chemiekurse das Deutsche Museum und die Druckfarben-Produktion bei Siegwerk in Siegburg. „Gerade der praktische Aspekt rundet für die Jugendlichen das Angebot ab“, so Andrea Niehaus, Leiterin des Deutschen Museums Bonn. „Hier sehen sie, wie Chemie und Farben unseren Alltag bereichern und die theoretischen Vorarbeiten der großen Chemiker wie Kekulé in der Praxis angewendet werden.“

 

Vormittags bekommen die Schüler im Deutschen Museum Bonn einen Einblick in die Geschichte der Farben-Chemie. Sie werden zunächst durch die Ausstellung geführt, die liebevoll von Kurator Ralph Burmester zusammengestellt worden ist: „Das Besondere an unserer Ausstellung sind die eigens für sie entwickelten interaktiven Stationen, mit Hilfe derer wir abstrakte Wissenschaft begreiflich machen möchten. Ein Beispiel hierfür ist der so genannte „Benzoltisch“, an dem Besucher durch den Austausch einzelner Molekülgruppen eigenhändig die chemische Struktur des Arzneimittels Aspirin oder gar des Sprengstoffs TNT nachbauen können.“

 

Nach der Besichtigung der Ausstellung nehmen die Schüler an dem „Farbenzauber“-Workshop teil, der von Klaus Lehmann, Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Deutschen Museums, in Zusammenarbeit mit dem Siegwerker Klemens Peters, Manager Technologie Weboffset, entwickelt wurde. Hier können sie selbst „Farben zaubern“ und damit Zeugen der Anwendung der Benzolformel werden.

 

In ihrer abstrakten Vorstellungskraft geschult, kommen die Schüler nachmittags zu Siegwerk und gewinnen hier einen Eindruck über den Arbeitsalltag eines modernen Chemikers. Nach einer kurzen Unternehmenspräsentation und einer näheren Erläuterung, was Druckfarbe eigentlich ist und kann, werden sie fachlich kompetent durch Produktion und Anwendungstechnik geführt. Hier können die Schüler Siegwerker bei ihrer Arbeit beobachten und nähere Fragen stellen. Sie werden über die aktuellen Ausbildungs- und Praktikumsangebote bei Siegwerk informiert und können bei Interesse erste Kontakte knüpfen.

 

Bis zum Ende der Sonderausstellung im Februar stehen bereits neun weitere Führungen auf dem Plan.

 

http://www.deutsches-museum.de/bonn