Soziale Projekte

Verantwortung aus Tradition

Indonesien - Siegwerk unterstützt mit dem Leuchtturmprojekt 2020 mehrere Projekte (Indonesien)

2020 Leuchtturmprojekte

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Zusammenarbeit mit SOS-Kinderdörfer weltweit startet Siegwerk dieses Jahr ein neues Projekt in Mexiko. Außerdem werden die Programme in Indonesien und Kolumbien fortgeführt.

YouthCan! in Indonesien und Kolumbien

Die YouthCan! Beschäftigungs-Initiative der SOS-Kinderdörfer ist ein Programm, das junge Menschen fördert, die nicht mehr von ihren Eltern unterstützt werden oder Gefahr laufen, diese Unterstützung auf ihrem Weg zum Aufbau einer eigenen Karriere und eines selbstständigen Lebens zu verlieren. Siegwerk unterstützt weiterhin junge Erwachsene in Indonesien (nun im dritten Jahr), und in Kolumbien (im zweiten Jahr). Engagierte lokale Siegwerk-Mitarbeiter setzen sich persönlich für die berufliche Qualifizierung der Jugendlichen ein und übernehmen die Rolle als Vorbild, Trainer und Mentor.

In Indonesien werden Siegwerk, DHL und Akzo Nobel mit dem Team von SOS-Kinderdörfer vor Ort zusammenarbeiten, um Synergien für die Ausbildung von Jugendlichen zu nutzen. Alle drei Unternehmen werden Jugendliche im Rahmen eines Programms unterstützen, dass mit Schulungen durch Workshops beginnt und bis hin zu Praktika in jedem Unternehmen reicht.

Beachten Sie auch unsere Projekte in Kolumbien und Mexiko.


Siegwerkerk unterstützt professionelle Jugendausbildung in Indonesien

Fotos: © SOS-Kinderdörfer weltweit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Siegwerk unterstützt die SOS-Kinderdörfer seit nunmehr 10 Jahren. Während das ursprüngliche Programm auf die Hilfe für jüngere Kinder ausgerichtet ist, zielt die neue Initiative YouthCan! darauf ab, Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren in beruflicher Selbstständigkeit auszubilden. Dieses Programm findet im SOS-Kinderdorf Jakarta, Indonesien, statt. In einem ersten Schritt erhalten zehn Jugendliche eine intensive einmonatige Ausbildung durch einen professionellen Schneider. Während dieser Zeit erlernen sie die Grundkenntnisse und relevanten Fertigkeiten des Schneiderhandwerks. Ziel ist es, die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Lage zu versetzen, maßgeschneiderte Kleidung herzustellen und zu verkaufen. Sie sollen in die Lage versetzt werden, selbständig zu arbeiten, ein eigenes Einkommen zu erwirtschaften und gleichzeitig ihre Familien finanziell unterstützen zu können. Langfristig soll mit diesem Programm die Lebenssituation der Betroffenen verbessert werden.

Noch weiter in die Zukunft blickend, will SOS Kinderdorf Indonesien diese Initiative für Kleinunternehmen ausbauen. Durch einen "Train the Trainer"-Ansatz werden die ersten Teilnehmer dann auch anderen jungen Menschen aus ihrer Gemeinde Näh- und Schneiderfertigkeiten vermitteln. Auf diese Weise kann die Produktion gesteigert werden und mehr Familien können von dem Einkommen und der wirtschaftlichen Leistung profitieren.

Foto: © SOS_Kinderdörfer weltweit

Die ersten Auftragseingänge für die Schneiderlehrlinge kamen von Schulen und Kindergärten. In Indonesien lernen die Kinder spielerisch verschiedene Berufe kennen, indem sie die entsprechende Arbeitskleidung oder Uniformen anziehen. Fünfhundert davon werden von den jungen Schneiderinnen und Schneider in Ausbildung hergestellt. Ermöglicht wird dies durch eine finanzielle Spende von Siegwerk, um das notwendige Material und die Ausbildung zur Verfügung zu stellen.