Umweltschutz

An allen Ecken und Enden

Über Umweltschutz lässt sich ausgiebig diskutieren. Wirkungsvoll zu handeln ist oft viel schwieriger. Deshalb sind wir stolz, dass uns in den vergangenen Jahren vieles gelungen ist, das dem nachhaltigen Umweltschutz zugute kommt. Dabei haben wir nicht nur unsere Produktion im Blick sondern auch die Lieferwege und die Anwendung bei unseren Kunden. Einige Beispiele sind die bessere Auslastung der Ladekapazitäten, flexible Nutzungsmöglichkeiten und die Vermeidung von Leerfahrten. In den vergangenen Jahren haben wir dazu verstärkt Großcontainer und Mehrkammertankfahrzeuge eingesetzt, die es ermöglichen, verschiedene Produkte mit nur einer Fahrt zu transportieren.

Intelligente Logistik

An unserem Standort Des Moines in den USA werden durch Spoiler und Spezialreifen an unseren LKW jährlich rund 170.000 Liter Benzin eingespart. Die CO2-Emissionen sanken dabei um 454 Tonnen. Unser Standort in Siegburg verfügt über einen eigenen privaten Eisenbahnanschluss. Durch die Verlagerung vieler Transporte auf die Schiene leisten wir seit über 50 Jahren einen erheblichen Beitrag zum Umweltschutz. Und: Die Führungskräfte werden über ein Bonus-Malus-System dazu motiviert, CO2-Grenzwerte beim Gebrauch ihrer Dienstwagen einzuhalten. Das bedeutet, wer Grenzwerte überschreitet, muss bares Geld zuzahlen. Wer darunter bleibt, erhält einen Bonus.

Nachhaltiges Energie-Management

Wir betreiben ein eigenes Energie-Management-System in Anlehnung an DIN EN 16001 und beschäftigen an unserem Hauptsitz zwei zertifizierte Energieeffizienz-Manager. Sie überprüfen und steuern laufend den Energieverbrauch. Energie wird aber auch an vielen anderen Stellen gespart:

  • Nutzung der Abwärme von Kompressoren zur Beheizung von Gebäuden
  • Wärmerückgewinnung in den Dampferzeugungsanlagen
  • Einsatz von Systemen zur Vermeidung von Stromspitzen
  • und noch vieles andere mehr ...