Aktuelles

Ihre direkte Quelle für alle Neuigkeiten zu SIEGWERK

Siegwerks strategischer Fokus auf den Verpackungsdruck gewinnt weiter an Schwung

Erst kürzlich hat Siegwerk gezielt in die Stärkung seines Geschäfts mit wasserbasierten Druckfarben investiert und den Geschäftsbereich Web-Offset verkauft - beides mit dem Ziel, seine Position als Vollsortiment-Anbieter für den Verpackungsmarkt auszubauen.

Siegwerk, einer der führenden Anbieter von Druckfarben für Verpackungsanwendungen, Etiketten und Kataloge, setzt verstärkt seine langfristige Strategie fort, den Unternehmensfokus auf das Kerngeschäft im Bereich Verpackungsdruck zu konzentrieren. Aus diesem Grund hat das Unternehmen in den letzten Monaten einige strategische Investitionen und Desinvestitionen getätigt, um sein Produkt- und Serviceangebot für Verpackungsdrucker weiter zu stärken.

Für die Sicherung eines nachhaltigen Unternehmenserfolgs will Siegwerk seine unternehmerischen Ressourcen klar auf die Märkte von morgen ausrichten. Neben der Veräußerung eines Teilbereichs seines Print Media Angebots investierte das Unternehmen erheblich in die Ausweitung der Geschäfte mit wasserbasierten Farben. „Im Rahmen unseres Ziels, Lösungen für alle Verpackungsanwendungen anzubieten, sprich unser Portfolio als Vollsortiment-Anbieter für Verpackungsdrucker weiter zu stärken, haben wir in den Ausbau unserer Position auf dem europäischen Markt für wasserbasierte Farben investiert,“ sagt Dirk Weißenfeldt, Vice President Paper & Board and Liquid Food Packaging bei Siegwerk. „Neben dem Erwerb von ACTEGA Colorchemie, mit dem wir uns neue Segmente erschließen und unser Profil als Anbieter wasserbasierter Druckfarben weiter stärken konnten, haben wir kürzlich ein umfassendes Investitionsprojekt in unserem Technikzentrum in Annemasse, Frankreich, abgeschlossen und ein neues „Blending Center“ für die Produktion von wasserbasierten Farben eröffnet.“

Seit Ende April 2016 hat die Integration von ACTEGA Colorchemie – jetzt Siegwerk Büdingen – in die Siegwerk-Familie gute Fortschritte gemacht. Stärken werden gebündelt, technologische Kompetenzen geteilt und Produktportfolios zusammengelegt. „Mit einer Kombination der Stärken beider Unternehmen können wir ein umfassendes Produktportfolio bieten und unsere europäische Marktposition im Segment Paper & Board erheblich ausbauen,“ fügt Dirk Weißenfeldt hinzu. „Die neuen automatisierten Produktionsanlagen in Frankreich unterstützen dabei den stetigen Ausbau unserer Marktstellung im Bereich wasserbasierter Druckfarben.”

Der französische Unternehmensstandort in Annemasse ist europäisches Exzellenzzentrum für die Produktion wasserbasierter Druckfarben. Mit einer Produktionskapazität von mehr als 25.000 Tonnen pro Jahr trägt Annemasse 10 % zur jährlichen Gesamtproduktion der Siegwerk-Gruppe bei. Am Standort arbeiten etwa 250 Mitarbeiter. Insgesamt hat Siegwerk in den vergangenen zwei Jahren einen zweistelligen Millionenbetrag in die Automatisierung seiner Produktionsanlagen investiert.

Ende Juni feierte Siegwerk die Eröffnung seiner neuen Produktionsanlagen und lud Kunden, Vertreter der Kommunalbehörden und Mitarbeiter zum Besuch des neuen „Blending Center“ für wasserbasierte Druckfarben ein. Mehrere Kunden aus den Geschäftsbereichen Flexible Packaging sowie Paper & Board nahmen an der Eröffnung teil. „Es war großartig, das Engagement von Siegwerk für seinen Standort Annemasse zu erleben und sich auf der Eröffnungsveranstaltung über Erfahrungen und zukünftige Trends mit Experten von Siegwerk und sonstigen Partnern der Branche auszutauschen,“ fasst Alain Zumsteeg, Leiter der Kartonfabrik bei Rossmann Group, zusammen. „Die erfolgten Investitionen in den Standort und die neuesten Technologien sind eine gute Basis, um unsere Partnerschaft mit Siegwerk zukünftig weiter zu intensivieren.“

Neben einem Besichtigungsrundgang konnten die Kunden bei der Veranstaltung auch an interaktiven Workshops, sogenannten „INKtalks“ teilnehmen, bei denen sie die Möglichkeit hatten, umfassendere Einsichten zu gewinnen und bestimmte Themen detaillierter zu besprechen. Neben Gesprächen zu Optimierungspotenzialen beim Druckprozess, Best-Practice-Fällen des On-Site Consultings und neuen Entwicklungen bei der Strahlenhärtung wurde die kürzlich eingeführte wasserbasierte Farbserie UniXYL vorgestellt. Die Kunden konnten sich selbst davon überzeugen, dass diese neue wasserbasierte Farbserie, die teilweise auf natürlichen Harzen basiert, eine umweltfreundliche Alternative mit vergleichbarem Leistungsniveau zu konventionellen Farben darstellt: ausgezeichnete Druckergebnisse, hervorragende Farbstärke, hohe Druckqualität und gute Abriebfestigkeit bei stabiler Viskosität.

Über die Investitionen in Europa hinaus investiert Siegwerk in die Schaffung regionaler Exzellenzzentren für die Produktion, um so globale Prozesse zu verbessern, näher beim Kunden zu sein und Farblösungen weltweit in der gleichen hohen Qualität anbieten zu können. In diesem Zusammenhang hat das Unternehmen gerade erst in Automatisierung und größere Kapazitäten bei der Fertigung von wasserbasierten und strahlenhärtenden Produkten an seinem Standort in Morganton, North Carolina (USA), investiert. Darüber hinaus hat Siegwerk im Rahmen seiner globalen Wachstumsstrategie umfassende Investitionen für sein Angebot in China angestoßen, um so seine lokale Präsenz in Asien gezielt auszubauen. In Zukunft wird sich Siegwerk auch weiterhin auf die Ausweitung seines Angebots für den Verpackungsmarkt konzentrieren. Mit der Kombination von bester Farbperformance, hoher Produktsicherheit sowie kontinuierlicher Beratung und Service setzt Siegwerk alles daran, seinen Kunden bei der Umsetzung aktueller Trends zur Seite zu stehen und sie mit innovativen Lösungen abgestimmt auf die individuellen Anforderungen zu unterstützen.