Aktuelles

Ihre direkte Quelle für alle Neuigkeiten zu SIEGWERK

Siegwerk erweitert Präsenz in Lateinamerika durch Übernahme des brasilianischen Druckfarbenherstellers Tupahue Tintas

Mit dem Kauf von Tupahue Tintas, einem der führenden Anbieter von Druckfarben, Lacken und Lösemitteln für den Flexo- und Tiefdruck, baut Siegwerk seine lokale Präsenz in der LATAM-Region weiter aus.

Team members from Siegwerk and Tupahue during the contract signing.

Siegwerk Druckfarben AG & Co. KGaA hat einen Vertrag über den Erwerb von Tupahue Tintas unterzeichnet. Das familiengeführte Unternehmen mit Sitz in Diadema (São Paulo) gehört zu Brasiliens Marktführern im Bereich der Farben und Lacke für den Flexo- und Tiefdruck. Mit dieser Übernahme baut Siegwerk seine Präsenz in der lateinamerikanischen Region weiter aus, um die spezifischen lokalen Marktanforderungen besser bedienen zu können. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahre 1989 bietet Tupahue Tintas innovative Druckfarbenlösungen an, die eigens auf die Bedürfnisse der Verpackungskonverter im lokalen Markt abgestimmt sind.

„Mit dem Kauf von Tupahue Tintas wird die Siegwerk-Familie um einen etablierten Druckfarbenanbieter mit hochwertigen Produkten für Verpackungslösungen erweitert“, sagt Andrea Serturini, President & Head der LATAM-Region bei Siegwerk. „Der Markt in Lateinamerika lässt eine steigende Nachfrage nach maßgeschneiderten Anwendungen und hochwertigen Verpackungen erkennen. Im Bereich Verpackungen gehören der lösemittelbasierte Flexo- und Tiefdruck immer noch zu den am häufigsten eingesetzten Druckverfahren der Region. Mit dem Zusammenschluss bündeln wir unser Know-how und unsere Technologieexpertise in diesem Bereich mit dem von Tupahue und schaffen so einen erheblichen Mehrwert für unser lokales Angebot.“ Das Portfolio von Tupahue Tintas umfasst Farben und Lacke für den Flexo- und Tiefdruck, die für zahlreiche Bedruckstoffe, wie z. B. LDPE, HDPE, BOPP, PP, Polyolefine, Polyester, Aluminium, metallisierte Folien und vieles mehr geeignet sind.

Das Kaufangebot von Siegwerk umfasst den Transfer des gesamten fachlichen Know-hows und des Produktsortiments sowie der Fertigungsanlagen, die zum Hauptsitz von Tupahue in Diadema gehören. Die Vertragspartner werden eng zusammenarbeiten, um eine reibungslose Integration der Geschäftstätigkeit ohne störende Auswirkungen auf die bestehenden Kunden beider Unternehmen zu gewährleisten.

„Investitionen in aufstrebende Märke, wie Lateinamerika oder Asien, sind ein Grundpfeiler unserer Wachstumsstrategie“, erläutert Herbert Forker, CEO bei Siegwerk. „Eines unserer strategischen Ziele besteht darin, näher an unsere Kunden zu rücken und unsere Lösungen und Dienstleistungen weltweit in der gleichen hohen Qualität anzubieten. Wir werden insbesondere weiterhin in Ressourcen investieren, die alle unterschiedlichen Segmente des Verpackungsmarktes betreffen.“

Auch zukünftig wird Siegwerk weiterhin Investitionen in die Infrastruktur sowie in die lokale Kompetenzentwicklung tätigen. Ziel des Unternehmens ist es hierbei, seine lokalen Marktpositionen zu stärken und dadurch sein Angebot für den weltweiten Verpackungsmarkt stetig zu erweitern. Mit der Kombination bester Farbperformance, maximaler Produktsicherheit sowie kontinuierlicher Beratung und Service setzt Siegwerk alles daran, seinen Kunden weltweit bei der Umsetzung aktueller Trends zur Seite zu stehen und sie mit innovativen Lösungen abgestimmt auf die individuellen Anforderungen zu unterstützen.

Die Parteien haben Stillschweigen über die finanziellen Einzelheiten im Zusammenhang mit der Übernahme vereinbart.