Aktuelles

Ihre direkte Quelle für alle Neuigkeiten zu SIEGWERK

10 Jahre Engagement für SOS-Kinderdörfer weltweit: Siegwerk erhöht Spenden

Siegwerk, einer der weltweit führenden Anbieter von Druckfarben für Verpackungsanwendungen, Etiketten und Kataloge, hat 2020 sein jährliches finanzielles Engagement für SOS-Kinderdörfer weltweit aufgestockt. Aufgrund der Coronapandemie hatte das Unternehmen alle Siegwerk-Standorte, in denen es bereits sogenannte SOS-Leuchtturmprojekte gab, um zusätzliche Spenden gebeten. Dabei kamen rund 70.000 Euro in Lateinamerika und Asien zusammen. Das Geld fließt direkt in Projekte vor Ort. Siegwerk arbeitet seit mittlerweile zehn Jahren eng mit SOS-Kinderdörfer weltweit zusammen. Das Unternehmen unterstützt das unabhängige Hilfswerk für Kinder finanziell und mithilfe engagierter Siegwerk-Mitarbeiter vor Ort.

Seit 2010 spendet das Hauptquartier in Siegburg rund 100.000 Euro pro Jahr jeweils für ein Leuchtturmprojekt der Hilfsorganisation in aller Welt. Diese kommen zahlreichen benachteiligten Kindern und Jugendlichen in Südamerika und Asien zugute. Mit dem Geld wurden zum Beispiel neue Häuser für Familien oder (virtuelle) Ausbildungszentren gebaut sowie IT-Ausrüstung angeschafft. Darüber hinaus engagieren sich Siegwerk-Mitarbeiter aus nahegelegenen Werken in SOS-Programmen, und setzen gemeinsam vor Ort bedarfsorientierte Maßnahmen um. Für sein langjähriges Engagement wurde Siegwerk bereits dreimal in Folge mit dem SOS Children’s Village Cup ausgezeichnet.

Seit 2018 ist der Druckfarbenhersteller zudem Partner der globalen Beschäftigungs-Initiative YouthCan! der SOS-Kinderdörfer weltweit, die Jugendlichen den Übergang in ein selbstbestimmtes Berufsleben ermöglichen soll. Bei Siegwerk können die Jugendlichen praktische Erfahrung in einem realen Arbeitsumfeld sammeln. Engagierte lokale Mitarbeiter setzen sich dabei persönlich für die berufliche Qualifizierung der jungen Erwachsenen ein und übernehmen die Rolle als Vorbild, Trainer und Mentor.

„Wir sind sehr stolz darauf, wie viel wir in den zehn Jahren helfen konnten. Besonders freut mich der persönliche Einsatz vieler unserer Mitarbeiter vor Ort. Auch die überwältigende Reaktion auf unseren Spendenaufruf in der Coronakrise bestätigt die gute Zusammenarbeit zwischen Siegwerk und SOS-Kinderdörfer weltweit. Ausruhen möchten wir uns darauf aber nicht. Wir nehmen unsere soziale Unternehmensverantwortung sehr ernst und möchten in den kommenden Jahren unbedingt noch mehr jungen Menschen auf der ganzen Welt neue Perspektiven geben“, sagt Herbert Forker, CEO von Siegwerk. Momentan stimmt das Unternehmen dazu die weitere Zusammenarbeit mit SOS-Kinderdörfer weltweit ab.

„Die langjährige Partnerschaft mit Siegwerk ist wirklich einzigartig und wir schätzen sie sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene sehr. Hierdurch war und ist es möglich, viele Kinder und Jugendliche zu unterstützen. So können sie ein selbstbestimmtes und unabhängiges Leben führen und einen Beitrag in unserer Gesellschaft leisten. Gemeinsam engagieren sich Siegwerk und die SOS-Kinderdörfer weltweit für die gleichen Ziele“, ergänzt Petra Horn, Vorstand bei SOS-Kinderdörfer weltweit.

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums hat Siegwerk 2020 drei Projekte finanziell und personell unterstützt, darunter ein neues in Mexiko und laufende Projekte in Kolumbien und Indonesien. Diese sind eng verknüpft mit den Kernthemen des Unternehmens: Jugendförderung, Digitalisierung und Umwelt.